Ein wichtiger Sieg im Kampf um die Meisterschaft

VfR Murrhardt – SGM Winnenden                                             Ergebnis:       2:4 (0:1)

Am 06.11.2021 führte uns der Terminkalender zum Nachholspiel nach Murrhardt. Hier ging es darum, gegen einen direkten Konkurrenten um die Meisterschaft zu bestehen und wichtige 3 Punkte einzufahren, um sich im Meisterschaftskampf den alleinigen Platz an der Sonne zu sichern.

Die erste Hälfte begann sehr verhalten. Das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt, wobei man zumindest in der Anfangsphase das Gefühl hatte, dass der Gastgeber giftiger war und unsere Jungs eigentlich mehr reagierten als agierten. Erst mit zunehmender Dauer bekamen wir das Spiel in den Griff und konnten uns einige gute Chancen erspielen. Durch eine starke Einzelleistung von Dinde, der sich in der 26. Minute fast auf der Torauslinie von links in den Strafraum tankte, zwei Gegenspieler umdribbelte und den Ball trocken ins lange Eck einschob, gingen wir dann in Führung. Danach passierte nicht mehr viel.

In der 2. Hälfte wurde das Spiel deutlich hitziger. Die Murrhardter wollten deutlich mehr und drückten uns in weiten Phasen des Spiels in die eigene Hälfte. Hier hatten wir zum einen einiges an Glück und darüber hinaus noch einen sehr gut aufgelegten Micha, der seinen Kasten sauber hielt. Ab der 75. Minute ging es dann zur Sache: nach einem unnötigen Ballverlust im Spielaufbau kam der Murrhardter Stürmer im Strafraum zu Fall und es gab einen berechtigten Strafstoß, den die Gastgeber zum zwischenzeitlich verdienten Ausgleich nutzen konnten. Doch nun schienen unserer Jungs regelrecht angefixt zu sein, denn wir drehten völlig auf und dominierten das Spiel. Nur 4 Minuten nach dem Ausgleich köpfte Niklas nach einem Eckball die Kugel zum 1:2 ein. 2 Minuten später erzielte Marko mit einem strammen Schuss aus knapp 20 Metern das 1:3. Doch die Partie war noch nicht gelaufen. In der 85. Minute mussten wir noch einmal den Anschluss hinnehmen, wobei dieser nicht ganz regelkonform zustande kam, da ein Murrhardter sich einen Platzvorteil durch einen nicht geahndeten Schubser gegen Kimi verschaffte und danach den Ball nur noch in die Mitte legen musste. Nun war Polen offen. Aber die Jungs zeigten Moral und unser noch einmal eingewechselter Timmy sorgte nach einer Kopfballverlängerung durch einen gegnerischen Abwehrspieler überlegt für die Entscheidung mit seinem Treffer zum 2:4.

Es spielten: Micha, Louis, Danell, Janne, Kimi, Niko, Marko (1), Tim D. (1), Niklas N. (1), Silas, Tim B. (1), Nesimi, Pascal und Anton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.