Vorbereitung – Zwei unterschiedliche Halbzeiten

SGM TSV Schwaikheim/SC Korb – SGM Winnenden              Ergebnis:       1:6 (1:1)

Vor dem Saisonstart am nächsten Wochenende bekamen unsere A-Junioren kurzfristig noch einmal die Gelegenheit, sich gegen einen weiteren Bezirksligisten auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten und einzuspielen. Nach dem überzeugenden Auftreten am letzten Wochenende waren die Erwartungen hoch, doch das Spiel ein völlig anderes.

Der Gastgeber setzte erwartungsgemäß in der ersten Hälfte auf die Mauertaktik und versuchte nur über lange Bälle von hinten in Kontersituationen zu kommen. Damit waren unsere Jungs gezwungen, sich spielerische Mittel einfallen zu lassen, um den Abwehrriegel zu knacken. Zwar hatten wir 2-3 gute Gelegenheiten, um früh in Führung zu gehen, vergaben diese jedoch kläglich. In der 20. Minute gelang es dann Niklas in einer etwas unübersichtlichen Situation, den Ball ins gegnerische Gehäuse zu stochern. Nach dem Treffer lief nicht mehr viel zusammen. Insgesamt agierten wir viel zu unkonzentriert und zum größten Teil zu statisch. Durch schlampige Abspiele bauten wir den Gegner auf und brachten uns immer wieder unnötig in Drucksituationen vor dem eigenen Tor. Völlig aus dem Nichts viel dann auch der Anschlusstreffer aus einer verunglückten Flanke, die in unserem Tor landete. So ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte kam zunächst der Gastgeber besser in die Partie und drückte uns in den ersten 10 Minuten in unsere Hälfte. Erst ab etwa der 60. Minute gelang es uns wieder die Partie in den Griff zu bekommen und ab diesem Zeitpunkt zeigten unsere Jungs endlich, dass sie Fußball spielen können. In der 62. Minute traf dann unser „Enfant terrible“ Tim mit einem schönen Freistoßschlenzer um die gegnerische Mauer aus rund 20 Metern zur Führung. Nun war der Bann endlich gebrochen und die Jungs nahmen den Gegner nach Strich und Faden auseinander. Nur 2 Minuten später erhöhte Jannik-René nach Balleroberung von Tim mit schöner Weiterleitung nach links auf Niklas, der dann nur noch in die Box passen musste, problemlos auf 3:1. Nur 4 Minuten später fiel durch einen Hackentreffer von Niklas das 4:1. Nun hatten wir die Partie fest im Griff. In der 80. konnte sich noch einmal Jannik-René in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt setzte in der 87. Minute Louis mit einem souverän verwandelten Foulelfmeter, nachdem kurz zuvor Niklas im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt worden war.

Auf Grund der letzten halben Stunde war es ein in der Höhe verdienter Sieg unserer Jungs. Allerdings gab es viel Licht und Schatten und vor allem die erste Hälfte hat gezeigt, dass wir insgesamt noch viel an uns arbeiten müssen.

Es spielten: Micha, Yusuf, Louis (1), Danell, Janne, Niko, Tim D., Niklas N. (2), Bobo, Jannik-René (2), Tim B. (1), Nesimi, Erik und Anton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.